Zurück

ErstRaum.de feiert als neues regionales Immobilienportal erfolgreich seinen ersten Geburtstag


(Köln,16.01.2020) Vor einem Jahr ist der Startschuss für das regionale Immobilienportal ErstRaum.de gefallen. Ein Portal von acht großen Partnern aus der Finanz- und Immobilienbranche. Heute, am 16. Januar 2020, feiert das Immobilienportal ErstRaum.de seinen ersten Geburtstag.


Vor drei Jahren haben sich acht große Marktteilnehmer in der Region Köln/ Bonn zusammengeschlossen, um eine regionale Antwort auf die großen nationalen Immobilienportale zu finden. Für diese Entwicklung gab es zwei ausschlaggebende Gründe. Zum einen, die in der Vergangenheit stark gestiegenen Anzeigenkosten bei nationalen Portalen und zum anderen ihre gleichzeitig zurückgehende Servicequalität, diktierte Kundentransparenz und Werbeüberflutung.

 

 

Faires Preismodell


Hier haben die Gründer vom Rhein einen Gegenpol gesetzt. ErstRaum.de behandelt seine Kunden persönlicher und fairer als viele Wettbewerber. Zudem steht die Immobilie im Fokus und nicht die Präsenz zahlender Werbekunden. Die Anzeigenkosten sind zudem geringer als bei anderen überregionalen Portalen, wie z. B. Immobilienscout24. So zahlt beispielsweise ein Immobilienunternehmen bei ErstRaum.de für seine Objektanzeigen in der Spitze nur etwa ein Zehntel des Preises, den es bei dem Wettbewerber zahlen müsste.

 

Bei ErstRaum.de können sowohl Immobilienunternehmen als auch Privatpersonen für die Vermietung oder den Verkauf ihrer Immobilie Anzeigen buchen. Das Angebot umfasst neben Wohnimmobilien (Wohnungen, Häuser oder WG-Zimmer sowie Neubauten) auch gewerbliche Flächen wie Büros, Läden, Gewerbeimmobilien oder Co-Workingflächen.

 

Erfolgreiches erstes Jahr führt zu großem Angebot


Zum ersten Geburtstag sind knapp 90 Immobilienunternehmen der Region Köln/ Bonn auf ErstRaum.de aktiv. Damit reicht das Angebotsgebiet im Norden bis Langenfeld, im Osten bis Gummersbach, im Süden bis Koblenz und im Westen bis an die Stadtgrenze von Aachen. Zum ersten Geburtstag stehen auf ErstRaum.de über 2.800 Immobilien zur Verfügung.

 

Auch der Bekanntheitsgrad in der Region ist im ersten Jahr deutlich gestiegen. Bereits über 1,8 Mio. Seitenzugriffe unterstreichen dies. Darüber hinaus sind Immobilien erfolgreich über ErstRaum.de vermittelt worden.

 

„Wir haben sehr viel erreicht im ersten Jahr. Allein den Zusammenschluss der Marktteilnehmer unter ErstRaum.de werten wir als größten Erfolg. Es gibt kein ähnliches Projekt dieser Größenordnung in Deutschland. Wir sind nach wie vor überzeugt, dass wir mit unserer geballten regionalen Kompetenz ein solches Immobilienportal erfolgreich und auf Dauer am Markt etablieren können“, erklärt Uwe Mortag, Gründungsmitglied des Portals.

 

Für den weiteren Ausbau des Portals ist das große Netzwerk dieser Pioniere in der Region sehr wichtig und vorteilhaft. „Viele neue Kunden sind schnell überzeugt, wenn sie hören, wie viele namhafte Immobilienunternehmen  aus der Region bereits mitmachen. Ein Klick auf „Über uns“ auf ErstRaum.de liefert einen guten Eindruck“, sagt Uwe Mortag.

 

Bauträger,Immobilienmakler und Verwalter können aus ihrer CRM-Software heraus, über die gängige Schnittstelle Open-Immo, ihre Angebote mit wenigen Klicks ebenso schnell einstellen wie bei anderen Portalen. Die Plattform ErstRaum.de verfügt außerdem über eine integrierte Objekteingabemaske. So können Privatkunden oder Unternehmen ohne geeignete Immobiliensoftware über unseren Login-Bereich ihre Inserate verwalten, Objekte inserieren und das Serviceangebot nutzen.

 

 

Viele Immobilien 14 Tage zuerst


Seit dem Portalstart stellen die acht Gründerunternehmen, aber auch Kunden des Portals, ihre neuen Immobilienangebote zunächst exklusiv zwei Wochen bei ErstRaum.de ein und erst danach gegebenenfalls auf weiteren Plattformen, falls die Immobilie in dieser Zeit keinen Käufer oder Mieter gefunden hat.

 

Auf diese Weise soll das Portal rasch in den Köpfen der Verbraucher verankert werden. „Die Immobiliensuchenden wissen, dass bei ErstRaum.de ‚frische‘ Immobilien 14 Tage vorher inseriert werden und wenn sie schnell reagieren, sie vermutlich hier eher eine Chance haben, ihre Traumimmobilie zu finden, als in einem anderen Portal“, prognostiziert Geschäftsführer und Immobilienexperte Uwe Mortag. Die Bevorzugung von ErstRaum.de ist dabei kein Muss für alle Kunden.

 

ErstRaum.de wurde aus der Branche für die Branche entwickelt. Alle Gesellschafter sind seit vielen Jahren und Jahrzehnten als Dienstleister rund um das Thema Immobilien in der Region Köln/ Bonn tätig und kennen die Anforderungen der Immobilienprofis und ihrer Kunden sehr genau. Die acht Gesellschafter sind: Interhouse, KSK-Immobilien, Larbig & Mortag Immobilien, RheinReal, Sparkasse KölnBonn, Volksbank Köln Bonn, VR-Bank Rhein-Sieg und WvM Immobilien + Projektentwicklung.

 

 

Deutlicher Ausbau des Services rund um die Immobilie


Für den Immobilieninteressenten werden auf ErstRaum.de branchennahe Dienstleistungen als regionaler Mehrwert angeboten. So finden Nutzer einen Finanzierungsrechner, Umzugsplaner und ein Wertermittlungstool. Darüber hinaus können sich Nutzer zu regionalen Anbietern wie der RheinEnergie AG als größter regionaler Energieanbieter, der Gothaer Versicherung, Vianden Einrichtungen, Provinzial Versicherung, Roggendorf Umzüge oder R+V Versicherung informieren. Das Portal wird darüber hinaus ständig weiterentwickelt und soll zukünftig alle Kundenbedürfnisse rund um die Immobilie abdecken.

 

 

ErstRaum.de kurz gefasst:


•    Regionales Immobilienportal für den Großraum Köln/ Bonn
•    Günstigere Anzeigenpreise als bei anderen Portalen
•    Werbefrei in der Immobiliensuche
•    Neben Immobilienunternehmen können auch Privatpersonen Immobilien anbieten
•    Über 2.800 Immobilienangebote online
•    Mehr als 1,8 Mio. Seitenzugriffe
•    Viele neue Angebote stehen 14 Tage zuerst auf ErstRaum.de, bevor sie ggf. in anderen Portalen angeboten werden

 

 

 

Pressekontakt:
ErstRaum.de
Janna-Mareike Epe
Theodor-Heuss-Ring 23, 50668 Köln
Telefon: (0221) 584 787 87
info@erstraum.dewww.erstraum.de

Zuletzt veröffentlichte Beiträge