ErstRaum.de | Das regionale Immobilienportal für Köln/Bonn

Veedel der Stadt Köln

KEY FACTS

Einwohner:
Bevölkerungsdichte:
Frauen/Männer:
Wohnimmobilien
Gewerbeimmobilien
Neubauimmobilien

Veedel

 

Die Stadt Köln besitzt 86 Veedel, was aus dem kölschen Dialekt stammt und so viel wie „Stadtteile“ bedeutet.  Jedes Veedel hat seinen eigenen Charakter, weshalb die Kölner ihre Veedel so besonders lieben und sich zu manchen Veedeln ganz besonders hingezogen fühlen. Besonders zur Karnevalszeit wird die Ursprünglichkeit des Begriffs deutlich und das Wort ist in aller Munde. Besonders beliebte Karnevalsveedel sind zum Beispiel die Südstadt, Nippes oder Ehrenfeld. Neben den offiziellen Veedeln gibt es noch eine Handvoll urkölsche inoffizielle Veedel, wie das Kwatiert Latäng, das Belgische Viertel, der Eigelstein oder das Severinsviertel – alle sind nirgends eingetragen, aber jeder Kölner weiß, um was ein sich handelt. Was für viele nur ein Wort ist, ist für den Kölner ein Gefühl: Ein Veedel verkörpert Zusammenhalt und steht für ein Lebensgefühl. Außerdem gibt es in einem Veedel, alles was der Kölner zu einem guten Leben braucht: eine Stammkneipe, das Büdchen (Kiosk) um die Ecke, einen Wochenmarkt, Supermärkte, Straßenfeste, Zusammenhalt untereinander und viele bekannte Gesichter und Freunde zum Quatschen.