ErstRaum.de | Das regionale Immobilienportal für Köln/Bonn

Stadtbezirk Alt-Hürth

KEY FACTS

Einwohner:

6.899

Bevölkerungsdichte:

325 Einwohner/km²

Frauen/Männer:

3.588/3.311

Wohnimmobilien
Gewerbeimmobilien
Neubauimmobilien

Alt-Hürth

 

Alt-Hürth liegt südlich von Hermülheim und Altstädten, ca. 10 km südwestlich von Köln. Im Süden grenzt Alt-Hürth an den Ortsteil Knapsack. Alt-Hürth war vor der Industrialisierung ein bedeutender Kirchort und ist noch heute ein attraktives Einkaufs-, Gastronomie- und Dienstleistungszentrum, in dem die Alt-Hürther alle Dinge für den täglichen Bedarf bekommen. Ein Europakolleg, die Rhein-Erft-Akademie und zwei Gemeinschaftsgrundschulen, Tennisplätze sowie das Stadion Hürth sind ebenfalls Teil der Infrastruktur.
Der Stadtteil hat auch kulturell einiges zu bieten. Zu den Sehenswürdigkeiten zählt zum Beispiel die alte katholische Pfarrkirche St. Katharina, sie ist der älteste erhaltene Kirchenbau der Stadt Hürth. Mit dem Löhrerhof befindet sich auch in Alt-Hürth eine historische Fachwerk-Hofanlage aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, wie es sie in vielen Ortsteilen noch gibt. Sehenswert ist zudem die Architektur des alten Schwimmbads am Brabanter Platz, das seit 1987 unter Denkmalschutz steht. Darüber hinaus befinden sich überall in Alt-Hürth sogenannte Stolpersteine, die an die Vertreibung und Vernichtung der Juden und anderer verfolgter Bevölkerungsgruppen im Nationalsozialismus erinnern.
Als Ort im Rheinland wird auch in Alt-Hürth der Karneval großgeschrieben. Besonders hervorzuheben sind die Hürther Funken Blau-Weiß von 1938, die Prinzengarde Rot-Weiß von 1947 und die Große Knapsacker Karnevals-Gesellschaft von 1935. Der Zug geht traditionell immer am Karnevalssamstag. Alt-Hürth ist mit verschiedenen Buslinien verkehrlich gut an das Hürther Zentrum angebunden. Östlich von Alt-Hürth verläuft außerdem die Luxemburger Straße (B 265), die nach Köln führt und auch eine Verbindung zur nahegelegenen A 1 darstellt.