ErstRaum.de | Das regionale Immobilienportal für Köln/Bonn

Stadtbezirk Fischenich

KEY FACTS

Einwohner:

5.358

Bevölkerungsdichte:

569 Einwohner/km²

Frauen/Männer:

2.687/2.671

Wohnimmobilien
Gewerbeimmobilien
Neubauimmobilien

Fischenich

 

Der Stadtteil Fischenich liegt im Südwesten von Hürth. Im Norden grenzt Fischenich an die Ortsteile Hermülheim und Kendenich, während es im Süden an die Nachbarstadt Brühl grenzt.
Zu den bekanntesten historischen Sehenswürdigkeiten in Fischenich gehört die Burgruine an der Gennerstraße/Augustinerstraße. Heute ist die ehemals ringförmige Grabenanlage, deren umgebende Ringmauer in einer Höhe von 6–10 m erhalten ist, die älteste erhaltene Burganlage im Vorgebirge zwischen Köln und Bonn. In Fischenich befinden sich außerdem mehrere historische Hofanlagen und Fachwerkhäuser, die bis heute erhalten sind. Zu den bekanntesten zählen der Karthäuserhof, der Fronhof und der Weilerhof. Letzter ist heute Sitz der Privatbrauerei Bischoff, die hier unter anderem ihr eigenes Kölsch nach deutschem Reinheitsgebot braut.
In dem eher kleinen Stadtteil sorgen verschiedene Vereine für ein buntes Dorfleben. Es gibt zwei Sportvereine, einen Musikverein und einen Junggesellenverein, der sich jedes Jahr um den Dorfmaibaum kümmert. Auch die Dorfgemeinschaft organisiert verschiedene Veranstaltungen und bringt Leben in den Ort.
Für die Kleinsten gibt es in Fischenich einen Kindergarten und eine Grundschule. Restaurants, Apotheken, ein Kiosk, eine Postfiliale und weitere kleinere Einzelhändler vor Ort sind ebenfalls Teil der Infrastruktur.
In Fischenich verkehren zwei Buslinien, die jeweils an der Stadtbahnhaltestelle der Linie 18 starten und enden. Von dort erreichen die Fischenicher mit der Straßenbahn sowohl Köln als auch Bonn. Ähnlich wie in den benachbarten Stadtteilen profitiert Fischenich auch von der Luxemburger Straße, über die man nach Köln oder auf die A1 kommt.