ErstRaum.de | Das regionale Immobilienportal für Köln/Bonn

Was Sie über Versicherungen wissen sollten

Die Versicherung für Ihr Zuhause


Wenn es um die eigenen vier Wände und damit um den meist größten Teil des Vermögens geht, möchte man diesen auch entsprechend absichern. Jedoch ist es gar nicht so einfach, sich da als Eigentümer oder Mieter bei der großen Auswahl an Versicherungen zurechtzufinden. Umso wichtiger ist es im Voraus, sich über die wichtigsten Policen zu informieren, um Ihr Zuhause perfekt abzusichern.

Versicherungsinformationen für Mieter


Hausratversicherung

Die Hausratversicherung schützt alle beweglichen Gegenstände, beginnend bei Kleidung über Möbel, bis hin zu Elektrogeräten. Sie ist daher im Fall eines Einbruches, Unwetters oder Feuers für fast jeden zu empfehlen. Wertvolle Gegenstände, wie zum Beispiel Schmuck, werden in der Regel nicht vollständig ersetzt. Hier empfiehlt es sich gezielt eine Anpassung der Police vorzunehmen. Halten Sie bei der Wahl der passenden Police die Augen offen und vergleichen Sie Preise. Die Prämien richten sich meist nach der Lage der Wohnung oder des Gebäudes, da sich die Versicherer nach verschiedenen Risikozonen richten. Auch die Größe der Wohnung spielt eine Rolle – je größer Ihr Zuhause, desto mehr gilt es zu versichern und im Schadensfall zu ersetzen. 

 

Kautionsbürgschaft

Die Kautionsbürgschaft bietet eine Alternative zur Mietkaution, welche üblicherweise vor Mietvertragsbeginn von Ihnen an den Vermieter gezahlt und – sofern der Vermieter keine Ansprüche aus dem Mietverhältnis hat – nach Mietvertragsende wieder an Sie ausgezahlt wird. Bei einer Kautionsbürgschaft wird dem Vermieter lediglich eine Urkunde ausgehändigt, aus welcher er seine eventuellen Ansprüche geltend machen kann. Für Sie als Mieter fallen für diese Bürgschaft monatliche Teilbeträge an den Bürgschaftsgeber an. Üblich sind hier 5 Prozent der Bürgschaftssumme pro Jahr. Sollte nun tatsächlich ein Anspruch des Vermieters aus der Bürgschaft bestehen, wird der Bürgschaftsgeber diese Forderung zunächst ausgleichen, jedoch an Sie weitergeben.

Versicherungsinformationen für Vermieter


Wohngebäudeversicherung

Als Eigentümer sollte zusätzlich zur Hausratversicherung eine Wohngebäudeversicherung abgeschlossen werden. Diese schützt das niet- und nagelfeste Gut vom Dach bis hin zur Sonnenmarkise oder der fest angebrachten Satellitenschüssel. Im Schadensfall können Reparaturen am Haus sehr teuer werden, weshalb sich die Absicherung des Eigenheimes hier sehr lohnt. 

 

Elementarschadenversicherung

Die Elementarschadenversicherung ist ein Zusatzbaustein zur Hausrat- oder Wohngebäudeversicherung. Nützlich ist diese, wenn Ihr Eigenheim sich in einem Gebiet befindet, in welchem es öfter zu Naturereignissen, wie etwa Überschwemmungen, Erdbeben oder Erdrutschen kommt. Im Schadensfall übernimmt die Elementarschadenversicherung dann die Kosten für die Feststellung des Schadens, das Aufräumen und Wiederherstellen und sogar den Neubau eines Gebäudes. 

 

Haus- und Grundbesitzhaftpflichtversicherung

Eigentum verpflichtet und führt im Ernstfall dazu, dass Sie als Hausbesitzer und Vermieter für Schäden, die anderen durch Ihre Immobilie entstehen, haften. Als Eigentümer ist es Ihre Pflicht, dafür zu sorgen, dass von Ihrem Haus und Grundstück keine Gefahr ausgeht. Sollte dies doch einmal eintreffen, ist es sinnvoll eine Haus- und Grundbesitzhaftpflichtversicherung vorweisen zu können. 

 

Restschuldversicherung

Die Restschuldversicherung ist eine spezielle Art der Risikolebensversicherung. Sie ermöglicht Ihnen die Absicherung eines Kredites, wenn Sie während der Laufzeit versterben sollten und schützt so Ihre Erben. In Form von Zusatzversicherungen können auch andere Risiken, wie etwa Arbeitslosigkeit oder Arbeitsunfähigkeit abgesichert werden. Grundsätzlich ist hier vor Abschluss Vorsicht geboten, da es keine Standardisierung gibt und der Versicherungsumfang variieren kann. 

 

Mietschutz-Police (Mietausfallversicherung)

Die Mietschutz-Police schützt Sie als Vermieter in erster Linie vor Ausfällen der Miete. Dies gilt für fehlende Mieteinnahmen aufgrund von Mietrückständen oder auch für Nutzungsentgelte nach einer Kündigung, falls der Mieter weiter in der Wohnung bleibt. Weiter sind Sie vor renovierungsbedingt entgangenen Mieteinnahmen geschützt und können ebenfalls die Kosten für eine notwendige Entrümpelung oder Sanierung auf Ihre Versicherung umlegen.

Versicherungsinformationen für Bauherren


Hausbaupolice/Bauleistungsversicherung

Die Bauleistungsversicherung schützt Sie als Bauherren vor Schäden, die während der Bauzeit Ihres Eigenheimes auftreten und unvorhersehbar sind. Besonders bei Schäden durch Naturereignisse, aber auch bei Vandalismus, Konstruktions- und Materialfehlern oder Fahrlässigkeit haftet die Versicherung. Schäden durch Feuer sind nicht versichert, können aber durch eine zusätzliche Feuerrohbauversicherung mit abgedeckt werden. 

 

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Als Bauherr haben Sie die Verantwortung für alles was sich auf der Baustelle abspielt. Natürlich gehört dazu auch die Einhaltung von Bau- und Sicherheitsvorschriften, damit ein sicheres Umfeld für Sie und Ihre Nachbarn, Bauhelfer und Bauunternehmer geschaffen werden kann. Sollten doch einmal Unfälle passieren oder Sachschäden im Zusammenhang mit dem Bau entstehen, ist eine Bauherrenhaftpflichtversicherung sinnvoll, welche die Behebung des Schadens finanziert und eventuelle Ansprüche Dritter ausgleicht. 

 

Risiko-Unfall-Versicherung für Bauherren

Grundsätzlich sind Sie als Bauherr über die Bau-Berufsgenossenschaft gesetzlich unfallversichert. Diese deckt jedoch nur Unfälle ab, welche zu einer Minderung der Erwerbsfähigkeit von weniger als 20 % führen. Deshalb ist es ratsam sich zusätzlich mit einer privaten Unfallversicherung abzusichern. So sind Sie im Ernstfall vor Einkommensbußen bei Verlust der Arbeitskraft geschützt und erhalten finanzielle Unterstützung bei nötigen behindertengerechten Umbauten an Haus, Wohnung oder PKW.